2. Wettkampftag 2. Bundesliga 2014

Turnen & Sportakrobatik 25.10.2014

Mannschaftsbestleistung!

"Irgendwie durchkommen" - so war eigentlich die Devise für den Wettkampf am Sonntag in Stuttgart. Der 2. Wettkampf der 2014er Saison stand unter keinen guten Vorzeichen. Mit gleich vier verletzten Turnerinnen schrumpfte der Kaderbestand auf nur drei mehrkampffähige Athletinnen zusammen. Die Lösung: Stefanie Hamann - eigentlich für diese Saison im Studiumsstress und nicht wirklich fit - sagte sofort "Ja" als die Verantwortlichen sie um ihren Einsatz baten. Gesagt - getan. Fortan war Steffi, sooft es ging, in der Turnhalle, um sich wettkampffähig zu machen. Eine Wahnsinnsleistung, großer Respekt, tolle Sportlerin!

Nachdem am Wettkampfmorgen noch Susi mit Magenproblemen ausgefallen war, stand fest, alle vier noch einsatzfähigen Turnerinnen müssen einen 4-Kampf turnen. Das taten sie auch - und wie! Mit nur 3 Stürzen und soverän vorgetragenen Übungen erzielten Lucienne Fragel, Julia Vietor, Marlene Bindig und Stefanie Hamann das bisher beste Mannschaftsergebnis von 185,45 Punkten. Hinter dem VfL Kirchheim und dem Turnzentrum der Dt. Sporthochschule Köln bedeutet das Rang 3 für das Dresdner Team. Im Gesamtklassement steht der Dresdner SC jetzt auf einem beruhigenden 4. Platz.

Für den letzten Wettkampftag in 2 Wochen muss man diesmal nicht weit reisen. In der Chemnitzer Hartmannhalle wollen die Turnerinnen noch einmal eine solche Leistung wiederholen. Die Dresdnerinnen gehen am 8.November um 12 Uhr an die Geräte, die 1. Bundesliga mit dem Gastgeber aus Chemnitz turnt 17 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer aus der Heimat würden sich unsere Damen riesig freuen.

zurück zur Übersicht



hoch