2. Platz für DSC-Traditionself

Fußball 15.12.2015

beim "Jürgen Straßburger"-Gedenkturnier

Beim letzten Auftritt des Jahres unserer Traditionself sprang für die Ü60-Mannschaft noch einmal ein zweiter Platz heraus, was ein sehr erfolgreiches Spieljahr krönt. Das Hallenturnier zu Ehren „Jürgen Straßburger“, veranstaltet vom Post SV Dresden, konnte unsere Traditionsmannschaft mit Erfolg abschließen.

Das Turnier mit 7 Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden hatte ein gutes Niveau, begann für den Sportclub aber nicht optimal. So reichte es gegen die Unternehmerkicker FV Gröditz und den SC Großröhrsdorf 1911 jeweils nur zu einem torlosen Remis. Die nächsten Gegner lagen den 1898ern dann aber besser. Einheit Radeberg wurde mit 2:0 besiegt, die Tore steuerten Ingolf Ulbricht und Lutz Findeisen bei. Gegen den Radebeuler BC 08 reichte es sogar zu einem 3:0. Bernd Grundey, Norbert Schleicher und erneut Lutz Findeisen waren hierbei treffsicher.

Gegen den Gastgeber vom Post SV Dresden gab es anschließend einen knappen 2:1-Erfolg zu feiern. Gerd Lambrecht sorgte mit einem Doppelpack für den Sieg der Schwarz-Roten. Quasi im Turnierendspiel reichte es gegen die ehemaligen DHFK Studienfreunde dann aber „nur“ zu einem 0:0, was dem Gegner zum Turniersieg reichte.

Für die DSC-Traditionself steht mit einem 2. Platz, ungeschlagen und bei nur einem Gegentor dennoch ein tolles Turnier zu Buche.

Für den DSC waren aktiv (Mannschaftsfoto):
Hintere Reihe stehend v.l.n.r.: Bernd Lehmann, Hartmut Wohlrabe, Norbert Schleicher, Gerd Lambrecht, Lutz Findeisen, Klaus Hoyer, Hans Braun
Vordere Reihe v.l.n.r.: Peter Horn, Ingolf Ulbricht, André Redlich, Karin Straßburger, Peter Fritzsche und Bernd Grundey

Die Ü60-Traditionself wünscht allen Fußballfreunden ein schönes sowie friedliches Weihnachts- und Neujahrsfest und natürlich viele sportliche Erfolge für alle DSC’er in 2016.

zurück zur Übersicht



hoch