Verdiente Niederlage im Derby gegen Borea

Erstellt von ee Fußball 28.09.2019

6. Spieltag: Dresdner SC - SC Borea Dresden 1:3 (0:2)

Mit 1:3 verliert der DSC vor 196 Zuschauern das Derby gegen den SC Borea Dresden. Reichl und Ampo im Doppelpack treffen für die Gäste, während Robert Thomas eine halbe Stunde vor Schluss nur noch auf 1:3 verkürzen kann.

Immerhin 18 Spieler stehen DSC-Trainer Michael Wege zur Verfügung, darunter auch erstmals mit Pascal Hänisch ein ehemaliger Sportclub-Nachwuchsspieler, der nun den Kader der Ersten verstärkt. Das Spiel beginnt gar nicht nach dem Geschmack der Hausherren. Borea nutzt eine Fehlerkette beim DSC zur Führung durch Tim Reichl – und da sind erst zehn Minuten gespielt. Die erste richtig gute Chance ergibt sich nach 26 Spielminuten. Ein schöner Pass von Timo Hoffstadt in die Schnittstelle nimmt Julius Wetzen gut auf, lupft das Leder über seinen Gegenspieler und schließt volley ab – der Ball geht aber deutlich am Tor vorbei.

Jonas Käppler hat nach einer halben Stunde das 2:0 auf dem Fuß, semmelt die Kugel aber übers Tor. Besser macht es der junge Kazui Ampo, der kurz vor der Pause einen Konter über die rechte Seite überlegt abschließt. Der DSC leistet sich insgesamt zu viele Ballverluste und steht defensiv nicht sicher genug. Nach der Halbzeitansprache wird es zunächst nicht besser. Maximilian Groß trifft nach 51 Minuten nur die Latte, die Situation scheint im Anschluss schon bereinigt, doch Borea erkämpft sich den Ball zurück und Ampo erzielt mit seinem zweiten Treffer des Tages das 0:3.

Die Friedrichstädter geben sich aber noch nicht auf. Einen Angriff über die linke Seite verwandelt Robert Thomas zum 1:3. In der Folge ist der DSC bemüht, kann sich aber kaum richtige Torchancen erspielen. Borea stört die Schwarz-Roten gut und erkämpft sich immer wieder das Leder. So haben Ampo und Simon Priebs gute Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden. Auch Lachezar Ivanov scheitert knapp beim Torabschluss.

Insgesamt geht der Sieg für die Norddresdner völlig in Ordnung. Die Gäste haben die besseren Chancen, sind aktiver und ein Stück bissiger. Der DSC bleibt nach einer schwächeren Leistung punktlos und muss nun kommende Woche in Oderwitz eine Leistungssteigerung vollziehen, um wieder erfolgreich zu sein.

 

Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Kluge, Fuchs, Käseberg – Ismail, Müller (46. Sieradzki), Hoffstadt, Wetzel (81. Schütze), Effenberger (46. Milic) – Thomas
SC Borea Dresden: Neumann – Vogt, Hüppe, Heinze, Schulz – Groß (61. Priebs), Karsten, Ivanov, Ampo (80. Mai), Reichl – Käppler (69. Kalauch)
Tore: 0:1 Reichl (10. Min), 0:2 Ampo (41. Min), 0:3 Ampo (51. Min), 1:3 Thomas (57. Min)
Zuschauer: 196

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.