Sonntagsausflug zum ISTAF

Erstellt von Max Schüttenhelm Leichtathletik 04.09.2019

DSC-Traininsgruppen reisen nach Berlin

40 Sportler und 3 Trainer aus der TG U 16 (Schüttenhelm, Arndt, Weber) starteten am 1.September um 10.00 Uhr an der DSC- Halle zu einer Busfahrt nach Berlin, um das ISTAF im Olympiastadion zu besuchen. Gerade noch rechtzeitig zur Präsentation der Athleten haben wir unsere Plätze auf der Gegengerade des Olympiastadions eingenommen.

Höhepunkt der stimmungsvollen Veranstaltung war der Weltrekord von Gesa Krause über die selten gelaufenen 2000 m Hindernis in 5:52,80 min. Auch die Weltjahresbestzeit der deutschen 4x100-m-Staffel in 41,67 sec begeisterte die 40.500 Zuschauer. In diesem Rennen startete Chiara Schimpf (DSC) wenige Wochen nach dem Gewinn ihres deutschen Meistertitels über 100m in der U 20-Staffel. Malaika Mihambo, die zur Zeit weltbeste Weitspringerin, verpasste mit 6,99 m nur knapp die 7-m-Marke. Hochspringer Mateus Przybylko kommt rechtzeitig vor der WM wieder in Form und überquerte zum ersten Mal in diesem Jahr 2,30 m. Ein packendes Duell lieferten sich die beiden Weltklassestabhochspringer Armand Duplantis (Schweden) und Sam Kendricks (USA), die allerdings aufgrund der ungünstigen Windverhältnisse nach 5,80 m den Wettkampf beendeten. Der ehemalige Dresdner Johannes Vetter besiegte im Speerwerfen mit 85,40 m nahezu die gesamte Weltelite.

Weitere herausragende Leistungen, die zum Teil sogar Weltjahresbestleistungen waren, sorgten dafür, dass sich der Sonntagsausflug am Wahlsonntag nach Berlin gelohnt hat. Wir bedanken uns bei Margon für das Sponsoring von 30 Karten und dem LV Sachsen, der uns weitere 7 Karten zur Verfügung gestellt hat.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.