Sitzvolleyballer holen Deutschen Meistertitel

Erstellt von sh Volleyball 13.10.2019

DM in Koblenz

Der DSC ist neuer deutscher Meister im Sitzvolleyball!

In Koblenz holte sich das Team um die beiden Nationalspieler Alexander Schiffler und Florian Singer den Pokal des besten deutschen Teams. Im Finale besiegte der DSC den amtierenden Meister aus Leverkusen mit 2:0

Der erste Satz war ein Krimi, nach deutlicher Führung von Leverkusen konnte gegen Ende des Satzes mit 22:22 ausgeglichen werden. Kurz darauf folgte der 23. Punkt. Nach einer roten Karte für Leverkusen stand es im ersten Satz 24:22. Der DSC konnte dann auch den zweiten Satz für sich gewinnen. Der zweite Satz begann mit einem guten Start - 10:4 führten wir kurz nach Anpfiff. Der Vorsprung konnte weiter bis auf 20:11 ausgebaut werden und dieser Vorsprung konnte annähernd genauso bis zum Ende gehalten werden. Damit haben wir das Finale mit 2:0 gewonnen und sind neuer deutscher Meister!

 Zum Turnierverlauf

In der Gruppenphase am ersten Spieltag trafenwir auf die Mannschaften aus Hoffenheim, Berlin, Magdeburg und Rheinland-Pfalz. Die ersten beiden Spiele gegen HSV Medizin Magdeburg und SCC Berlin II bildeten einen guten Einstieg in die Meisterschaft. Beide Spiele wurden klar gewonnen und waren spielerisch eine gute Vorbereitung auf das schwerste Spiel des ersten Tages gegen die Landesauswahl Rheinland-Pfalz. Den ersten Satz gegen den Zweitplatzierten der letztjährigen Deutschen Meisterschaft konnten wir am Ende klar für uns entscheiden. Jedoch gelang es nicht, daran im zweiten Satz anzuknüpfen. Der zweite Satz ging an die Landesauswahl Rheinland-Pfalz. Jedoch zeigten wir im Tie-Break wieder unsere spielerische Stärke. Nach einer 8:0 Führung ließen wir uns den Sieg nicht mehr nehmen. Auch das letzte Spiel des Tages gegen Anpfiff Hoffenheim I konnten die Dresdner klar für sich entscheiden und beendeten den ersten Tag als Gruppenerster.

Der zweite Tag begann mit dem Halbfinale gegen die Sitzvolleyballmannschaft aus Leipzig. Mit zwei klar gewonnen Sätzen (25:16 und 25:21) konnte das Ticket für das Finale gelöst werden. Dort wartete mit TSV Bayer Leverkusen der Deutsche Meister 2018. Der erste Satz war ein Krimi, nach deutlicher Führung von Leverkusen kämpften sich die Dresdner Sitzvolleyballer Punkt für Punkt wieder zurück und konnten gegen Ende des Satzes mit 22:22 ausgleichen. Dieser Kampfgeist wurde letztlich mit dem Satzgewinn (25:23) belohnt. Mit diesem Schwung und einem überzeugenden Spiel startete die Sitzvolleyballmannschaft des Dresdner SC in den zweiten Satz und konnten sich einen deutlichen Vorsprung (10:4) herausspielen. Dieser Vorsprung konnte auch weiter bis auf 20:11 ausgebaut werden, so dass sich die Dresdner den Sieg nicht mehr nehmen ließen. Der Titel des Deutschen Meister 2019 geht somit nach Dresden.  

„Wir sind alle sehr glücklich über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Er unterstreicht einmal mehr die gute Zusammenarbeit des Teams. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir den Rekordmeister Leverkusen entthronen“, sagte der Mannschaftskapitän Alexander Schiffler zu diesem Erfolg.

Neben dem Meistertitel freuen sich die Dresdner Sitzvolleyballer auch sehr über die Auszeichnung des besten Spielers für Dejan Filipovic als Teil der Dresdner Meistermannschaft.

Mit nur einem Satzverlust in sechs Spielen zeigten die Dresdner Sitzvolleyballer über das ganze Wochenende hinweg ihre spielerische Klasse und auch in ihren Kampfgeist. Die Arbeit der vergangenen Jahre wurde nach einem zweiten und dritten Platz bei den zwei letztjährigen Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr mit dem Meistertitel belohnt.

 

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.