Pokalaus nach 0:4-Pleite

Fußball 11.08.2019

Landespokal 1. Runde: Dresdner SC - TSV Rotation Dresden 0:4 (0:2)

Nach einer sehr kurzen Sommerpause und fünf Wochen Vorbereitungszeit stand mit dem Landespokal-Erstrundenspiel das erste Pflichtspiel der Saison 2019/20 auf dem Programm. Am Ende konnte der Zug des Double-Sieges nicht in ein erneutes Pokal-Weiterkommen übertragen werden – der Sportclub verlor mit 0:4 gegen den TSV Rotation Dresden.

Vor dem Spiel wurde noch Albrecht Mauersberger und Egbert Exner für ihre langjährige Zeit als Spieler im Männerbereich gedankt – beide führen nun ja die zweite Männermannschaft als Trainergespann, sind aber in der Ü35-Mannschaft auch weiterhin aktiv am Ball.

Das Spiel begann furios, leider nicht aus Sicht der Hausherren. Die Rotationer erzielen nach genau 85 Spielsekunden den Führungstreffer durch Robert Friedrich. Nach einer Ecke geht der Ball erst lang weg, doch der TSV ist gedankenschneller, holt sich die Kugel direkt wieder, spielt den Ball in die Mitte, wo Friedrich zu viel Zeit zum Abschluss hat und ins rechte Toreck trifft. Nach zehn Minuten ist es dann erneut Friedrich, der mit dem 0:2 den Sportclub schockiert. Das Spiel in der Folge gestaltet sich ausgeglichen, da Rotation nun kompakt steht, aber dem DSC auch mal den Ball überlässt. Die Schwarz-Roten kommen aber zu keiner richtigen Tormöglichkeit und bleiben insgesamt harmlos. Nur ein Foul an Adib Al Akied an der Strafraumgrenze beendet einen vielversprechenden Angriff. Auf der Gegenseite hätte aber auch der Gast noch zum 0:3 kommen können, doch ein Lupfer von rechts verfehlt das Tor nur knapp.

Nach der Pause bringt Coach Michael Wege mit Robert Thomas frischen Wind ins Offensivspiel. Das macht sich bemerkbar und auch ansonsten agieren die Gastgeber nun etwas griffiger und zielstrebiger. Ein Freistoß von Hannes Müller sorgt für Gefahr, ebenso wie nach einer Stunde ein Ball, den die Rotationer von der Torlinie kratzen. Doch auch die Gäste bleiben torgefährlich. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehrkette sorgt Leo Leichsenring von halblinks für Gefahr, doch der Sportclub rettet nochmal in höchster Not. Dies gelingt in der 73. Minute dann nicht mehr. Ralph Schouppe verpasst einen Freistoß und Kevin Borchers trifft mit dem Kopf aus sieben Metern zum 0:3. Das ist die Entscheidung. Der DSC bringt mit Michael Kraus und Eric Langner aus der 2. Mannschaft zwar noch einmal frische Kräfte, aber kann der Niederlage nichts mehr entgegensetzen. Eine Minute vor Spielende fällt durch Robert Kiesow gar noch das 0:4.

Der DSC ist damit raus aus dem Pokal und weiß spätestens jetzt, worauf es dann auch in den Ligaspielen ankommen wird. Die beste Gelegenheit, es besser zu machen, bietet sich dann am Sonntag kommende Woche zum Saisonauftakt bei Stahl Rietschen.

 

Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Kluge (79. Kraus), Wutschke, Fuchs – Al Akied, Effenberger, Schütze, Müller (79. Langner), Käseberg (46. Thomas) – Ismail
TSV Rotation Dresden: Ulrich – Zimmermann, Müller, Schmitt, Franke – Baumann, Fichtelmann, Vassmers (57. Leichsenring), Borchers, Kiesow (63. Tews) – Friedrich (27. Grützner)
Tore: 0:1 Friedrich (2. Min), 0:2 Friedrich (10. Min), 0:3 Borchers (73. Min), 0:4 Kiesow (89. Min)
Zuschauer: 208

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.