Jetzt erst recht: Saisonauftakt am Samstag

Fußball 22.08.2018

Samstag, 15 Uhr: Radeberger SV - DSC 1898

Seit über 5 Wochen befindet sich die 1. Mannschaft in der Vorbereitung und startet am Sonnabend mit dem ersten Pflichtspiel in der Stadtoberliga. Nach dem Abstieg aus der Landesklasse lautet das Ziel für diese Saison Wiederaufstieg. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, ist allen Beteiligten klar. Mit dem Radeberger SV wartet dabei um 15 Uhr ein erster richtig harter Brocken auf die Mannschaft vom neuen Trainer Michael Wege.

Lange Zeit kämpften die Radeberger in der Vorsaison um den Meistertitel mit und landeten am Ende mit 44 Punkten auf dem 4. Platz. Mit 76 Toren stellte der RSV, der in dieser Saison von Tomas Uxa trainiert wird, den drittbesten Angriff der Liga. Als beste Torschützen zeichneten sich Mark Abdin und Mike Hirsch mit je 14 Toren aus.

Eine Woche nach dem DSC startete der RSV in die Vorbereitung und bestritt in dieser Zeit drei Testspiele. Einem 2:2 gegen den SV 1910 Edelweiß Rammenau (Kreisoberliga Westlausitz) folgte eine 2:3 Niederlage gegen den SV Wesenitztal aus der Landesklasse Mitte. Gegen die 2. Mannschaft des Großenhainer FV (Kreisoberliga Meißen) gab es eine 3:4 Niederlage.

Eine umfangreiche Vorbereitung hat der DSC bestritten. Neben vielen Trainingseinheiten auf dem Platz, gab es regelmäßige Einheiten im Kraftraum und ein dreitägiges Trainingslager im Vogtland. Von den sechs Testspielen konnten vier Partien gewonnen werden, ein Spiel endete Unentschieden. Die einzige Niederlage gab es letzte Woche gegen Regionalligist Budissa Bautzen (0:5).

So konstatiert DSC-Trainer Michael Wege zufrieden: „Die Vorbereitung lief sehr gut. Wir hatten uns einiges vorgenommen, haben diese Dinge ja auch seit Ende April mit jedem Spieler einzeln besprochen. Nach nun mehr als fünfeinhalb Wochen kann man eindeutig feststellen, dass wir auf einem sehr guten Weg sind. Man muss immer bedenken, dass wir uns im Amateurbereich bewegen und es dort völlig normal ist, dass Spieler auch während der Vorbereitung mal ein bis zwei Wochen fehlen. Aber auch diese Phasen haben wir gut weggesteckt. Wir konnten vor allem in den letzten beiden Testspielen gegen Borea und Bautzen sehen, dass eine Mannschaft auf dem Platz steht, welche auch körperlich, konditionell und in großen Teilen auch fußballerisch gegen höherklassige Gegner dagegenhalten kann. An diesen Punkten galt es, intensiv zu arbeiten und wir sind vor allem im Trainerteam sehr froh, dass schon jetzt positives Feedback seitens unserer Fans zu hören ist. Dies gilt es nun aber auch in der Saison Woche für Woche zu beweisen!“

Neu dabei sind beim Sportclub vier Zugänge von anderen Vereinen, ein Spieler aus der A-Jugend und fünf Mann aus der zweiten Mannschaft. Michael Wege sagte dem DSC-Online-Team dazu: „Alle Neuzugänge wurden bestens integriert und passen auch menschlich super in die Mannschaft. Hier rede ich auch von den Spielern, welche wir aus der zweiten Mannschaft hochgezogen haben. Alle sorgen für eine super Stimmung und gleichzeitig, aufgrund der Breite des Kaders, natürlich auch für einen sportlichen Konkurrenzkampf im Training. Wir hoffen sehr, dass wir ab Samstag in Radeberg die volle Unterstützung unserer Fans genießen dürfen und gemeinsam erfolgreich sind.“

„Zum Abschluss gilt der Dank der Mannschaft und des Trainerteams noch dem Abteilungsleiter unserer Gewichtheber und erneutem Masters-Weltmeister in seiner Altersklasse, Harald Herberg, für seine Zeit und seine Arbeit mit unseren Jungs. Gleiches gilt auch für die unserer sportlichen Leitung, welche uns bisher in allen Vorhaben bestens unterstützt hat.“, so Wege.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.