Initiative zur Wiederbelebung der Anzeigetafel

Erstellt von DSC Fußball/sh Verein Fußball Leichtathletik 26.06.2019

Wunsch nach Erhalt der Tafel im Steyer-Stadion

Im Rahmen einer Privatinitiative von Christian Piwarz, zugleich Sächsischer Staatsminister für Kultus, wird der Erhalt der historischen Anzeigetafel im Heinz-Steyer-Stadion gefordert. DSC-Abteilungsleiter Fußball, Marcus Zillich, unterstützte die Idee sofort. Die Initiative wird zudem vom Gesamtverein Dresdner SC 1898 und den Dresden Monarchs getragen. Dazu möchten Piwarz und Zillich nun mit dem „Sportbürgermeister“ der Stadt Dresden, Dr. Peter Lames, ins Gespräch kommen.

Ziel der Initiative ist die Sanierung der Anzeigetafel als sportliches und technisches Denkmal im Rahmen der Stadion-Modernisierung sowie deren Inbetriebnahme bis zum Jahr 2023 – dem 45-jährigen Jubiläum der Anzeigetafel.

"Die Anzeigetafel von 1978 gehört zum Heinz-Steyer-Stadion in Dresden! Sie ist eine Landmarke des Ostrageheges und damit einerseits Symbol für diese Sportstätte, zum anderen ist sie ein beredtes Denkmal der Technikgeschichte unserer Stadt. Sie hat zahlreiche Rekorde und Bestleistungen angezeigt – und soll das wieder tun", sagte Piwarz.

Die Initiative bekennt sich wie folgt: „Wir, das sind technik- und sportbegeisterte Dresdner gemeinsam mit den Vereinen DSC 1898 e.V. und Dresden Monarchs e.V., wollen die Anzeigetafel wieder zum Leben erwecken. Wir wollen, dass sie baldmöglichst neuerliche Rekorde und Bestleistungen anzeigt und gleichzeitig als begeh- und erlebbares Denkmal der Technikgeschichte fungiert.“ Auch die DSC-Leichtathletik um Michael Gröscho unterstützt das Vorhaben.

Auch im Detail hat man sich bereits Gedanken gemacht. Eines der Problemfelder sind die rund 10.000 Glühbirnen mit ganz speziellen Leistungsdaten, die heute so nicht mehr erhältlich sind. Inwieweit ein Ersatz oder Umstieg auf LED-Technik möglich ist, soll geprüft werden.

„Auch die Steuerung ist auf ihre Funktionsfähigkeit zu prüfen und soll im Original erhalten bleiben. Gerade die Verwendung von Lochstreifen kann die ersten ‚Gehversuche‘ am Anfang des digitalen Zeitalters gut illustrieren. Ergänzend wäre zu prüfen, inwieweit eine Schnittstelle verwendbar ist, mit der moderne Eingabegeräte die Tafel steuern.“, so ein Sprecher.

Gesucht werden nun interessierte Mitstreiter, welche die Sanierung und Wiederinbetriebnahme der Anzeigetafel voranbringen wollen. Dabei wird nicht nur auf Unterstützung aus den Kreisen des Dresdner Sports gehofft, sondern vor allem aus dem Umfeld der technikaffinen Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Dresden und Umgebung. Die Initiative möchte die Maßnahmen in Eigeninitiative und mit Hilfe von Spendenmitteln angehen. Ob hierfür die Gründung eines Vereins notwendig ist, wird gerade geprüft.

Interessierte Mitstreiter können sich gern an Christian Piwarz oder den DSC wenden (z.B. per E-Mail an info@dsc1898.de).

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.