DSC-Journal 1/2015 erschienen

Wasserspringen (intern) 15.06.2015

In mitten der Euphorie um unsere EM-Medaillengewinner ist auch ein kleiner Rückblick auf das 1. Quartal 2015 möglich.

Im DSC-Journal 1/2015 ist die Abteilung Wasserspringen mit folgenden Beiträgen vertreten:

  • DSC-Athleten so populär wie nie zuvor
    Bericht von der 23. Gala des Dresdner Sports und der Ehrung der Sportler des Jahres 2014, mit Sascha Klein, Tina Punzel, Timo Barthel und Josefin Schneider
  • Springer-Garde in der Erfolgsspur
    Bericht über die Erfolge im 1. Quartal bei den DM offen, DM der A/B-Jugend, dem Springertag in Rostock und den Grand Prix
  • Kurz & Knapp: Seit 2008 kürt der Europäische Schwimm-Verband jährlich seine erfolgreichsten Sportler. Bei den Wasserspringern wurden Sascha Klein auf Platz drei und Tina Punzel auf Platz vier gewählt.
  •  Martin Wolfram hat beim Grand Prix im mexikanischen Léon nach seiner langen Verletzungspause erstmals seit 2013 wieder einen Podestplatz bei einem internationalen Wettbewerb erkämpft. Er gewann Bronze vom Dreimeterbrett und gemeinsam mit Sascha Klein Bronze im 3-m-Synchron. Timo Barthel holte mit dem Leipziger Dominik Stein Silber im Turm-Synchron und einen starken 6. Platz im Turm- Einzel. Tina Punzel wurde mit Christina Wassen (Berlin) Dritte im Turm- Synchron.
  • Sascha Klein hat bei den ersten beiden Stationen der Weltserie, zu der nur die weltbesten Springer eingeladen werden, überzeugende Leistungen geboten. In Peking und Dubai erkämpfte er sich mit dem Berliner Patrick Hausding Silber und Bronze im Turm-Synchron. Dazu wurde er im Turm-Einzel einmal Dritter und einmal Sechster.
  • Beim 60. Springertag in Rostock zeigte Sascha Klein einmal mehr seine Klasse. Er siegte mit seinem Weltmeister-Partner Patrick Hausding im Turm-Synchron und auch im Turm- E inzel. Tina Punzel wurde Vierte vom Drei-Meterbrett. Insgesamt war der DSC bei diesem Grand Prix mit sechs Startern vertreten und da - mit so vielen wie nie zuvor.
  • Louisa Stawczynski gewann beim Sieben- Nationen- Turnier der Jugend in Stockholm (Schweden) vom Dreimeterbrett. Dazu erkämpfte sie mit Saskia Oettinghaus ( Rostock) Silber im Synchron und wurde Vierte vom Einmeterbrett. Josefine Schneider belegte von 3m den vierten und von 1m den sechsten Platz (alles A-Jugend). In der B-Jugend sprang Karl Schöne auf Rang sechs (1 m) und sieben (3 m).
  • Ludwig Schäl (Jahrg. 2003) gewann bei der Deutschen Meisterschaft der C -Jugend in Aachen Silber vom Turm und Bronze in der Kombination. Vom 1-m-Brett und im Synchron wurde er Vierter und vom 3-m-Brett  Fünfter.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.