DSC-Damen präsentieren neuen Premium-Mobilitätspartner

14.04.2015

Der Druck war enorm, doch der Titelverteidiger hat dem standgehalten: Die DSC Volleyball Damen sind am Sonntag zum fünften Mal in Serie in das Finale der Volleyball Bundesliga eingezogen.

Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich in Entscheidungsspiel drei im Play-off-Halbfinale mit 3:0 (25:23, 25:22, 25:17) gegen den VC Wiesbaden durch.

Während sich die Mannschaft von Cheftrainer Alexander Waibl nun voll und ganz auf die Titelverteidigung 2015 konzentrieren,  arbeiten die Verantwortlichen des amtierenden Deutschen Meisters an der Zukunft des Vereins. Dabei können die DSC Volleyballerinnen ab sofort auf die Unterstützung eines neuen Premium-Mobilitätspartners setzen.

Mit dem Autohaus Pattusch präsentiert der amtierende Deutsche Meister den neuen Premium-Mobilitätspartner des DSC, der mit seinem Engagement auf den sportlichen Erfolg und die Sympathie der DSC Volleyball Damen setzt. Mit der Partnerschaft ist es dem DSC gelungen einen weiteren Premium Partner zu gewinnen, der die Marke Volkswagen und das Autohaus Jörg Pattusch vertritt.

Mit dem Engagement des regional verankerten Unternehmens engagiert sich jedoch kein ganz neuer Sponsor bei den DSC Volleyball Damen. Denn der Dresdner SC blickt mit dem Autohaus Jörg Pattusch bereits auf eine langjährige Partnerschaft zurück, die insbesondere durch das Engagement im Nachwuchsbereich gewachsen ist.

 "Die strategische Entscheidung für so ein umfangreiches Paket ist ein großer Vertrauensbeweis und gleichzeitig Ansporn für den Verein. Das Autohaus Jörg Pattusch sichert damit den Großteil der Mobilität ab", erklärt DSC-Vorstandsvorsitzender Jörg Dittrich.
Das Autohaus Jörg Pattusch stellt mit dem umfangreichen Engagement  die DSC-PKW-Flotte mit bis zu 18 Fahrzeugen zur Verfügung und begleitet den DSC zunächst zwei Jahre. Die Mannschaft wird zukünftig mit individuell gestalteten VW Polos in der Landeshauptstadt unterwegs sein.

Die Erweiterung der bestehenden Partnerschaft ist keineswegs selbstverständlich, allerdings auch ein Zeichen für die kontinuierliche Entwicklung des Sponsors und des DSC.  "Das gesamte Umfeld des DSC-Volleyballs ist ein sehr gesundes und ehrliches. Die Zusammenarbeit macht unheimlich Spaß. Über den Kontakt zu Jörg Dittrich sind wir zum Volleyball gekommen und freuen uns darüber, dass wir nun gemeinsam in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft gehen", begründet Markus Richter die Entscheidung für das Engagement.
So ist es auch keine Überraschung, dass das Unternehmen die DSC Damen auf dem Weg der Titelverteidigung begleitet. Passend zum ersten Play-off-Finale am 19. April präsentiert das Autohaus Pattusch das erste Finalspitzenspiel in der Margon Arena und wird einen tollen Event-Rahmen für alle DSC-Fans bieten.

In der Halle wird der neue Premium-Mobilitätspartner  außerdem mit Bandenwerbung und dem neuen Schriftzug "Pattusch" auf der Netzspannung präsent sein.
"Wir freuen uns, dass wir künftig noch enger mit dem DSC zusammenarbeiten und das Team bei der Titelverteidigung unterstützen können. Die Frauen sind für uns absolut sympathische Werbeträgerinnen", ergänzt Markus Richter vom Autohaus Pattusch.

Wie die DSC Volleyballerinnen in den vergangenen Jahren stetig gewachsen sind, entwickelte sich auch das Autohaus Jörg Pattusch über viele Jahre zu einer der größten Autohäuser in Dresden. Markus Richter, der selbst seit 1986 im Betrieb ist, erinnert sich: "1990 hatten wir in der Kesselsdorfer Straße eine Werkstatt und ein kleines Bürogebäude stehen. Rund 35 Mitarbeiter waren damals am Standort beschäftigt. Acht Jahre später entstand das große Haupthaus. Mittlerweise bieten wir bei uns alles an, was VW und Audi im Angebot haben, beschäftigen 180 Mitarbeiter und sind für die Zukunft sehr gut aufgestellt."

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.