Drei DSC-Mannschaften im Bundesfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerbs der Jugend

Erstellt von MJ/EW Schwimmen Schwimmen (intern) 12.12.2023

DMSJ-Finale 2023 in Wuppertal

Eine Woche vor dem Christstollen-Schwimmfest hat es drei Mannschaften des DSC zum Bundesfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend (DMSJ) nach Wuppertal verschlagen. Qualifiziert hatten sich nach dem Landesentscheid in Chemnitz unsere Jugend D männlich (Jg. 2013-2012) auf Platz 7 von 12, unsere Jugend C männlich (Jg. 2011-2010) auf Platz 4 von 12 und unsere Jugend B männlich (Jg. 2009-2008) auf Platz 7 von 8.

Nach einem starken ersten Wettkampftag mit den Staffeln über 4x100m Freistil, Brust und Rücken, konnte sich die Jugend C auf Platz 3 und die Jugend B auf Platz 7 vorkämpfen. Die Jugend D verlor zwar zwei Plätze, konnte sich aber über zehn Sekunden Verbesserung zum Vorentscheid freuen.

Am zweiten Wettkampftag ging es dann nochmal über die 4x100m Staffeln in Schmetterling und Lagen an den Start. Hier konnte die Jugend C trotz neun Sekunden Verbesserung auf der Schmetterlingsstrecke und drei Sekunden Verbesserung bei Lagen leider den 3. Platz nicht mehr halten und rutschte auf den 4. Platz zurück. Die Jugend B konnte sich zwar über Schmetterling um vier Sekunden und über Lagen um fünf Sekunden verbessern, schaffte es damit aber nicht auf den Namensvetter, den Düsseldorfer SC 1898 e.V., aufzuschließen. So blieb es am Ende bei Platz 7.

Für die Jugend D sollte es bei der Lagenstaffel nicht ganz laufen, denn nach einem Abrutscher beim Rückenstart wurde sie auch noch für einen Patzer bei der Brustwende disqualifiziert. Die Jungs nutzten dies aber zur Motivation und verbesserten sich beim Nachschwimmen zusätzlich zu den sechs Sekunden, die sie in ihrem disqualifizierten Versuch schon zum Vorentscheid schneller waren, nochmal um eine Sekunde. Zusätzlich mit einer vier Sekunden schnelleren Zeit bei der Schmetterlingstaffel konnte sie sich so wieder auf den 7. Platz nach vorne kämpfen.

Auch wenn es dieses Jahr nicht für einen Podestplatz gereicht hat, zeigten die drei Mannschaften tolle Leistungen mit vielen Bestzeiten. Deswegen möchten wir allen Sportlern zu diesem erfolgreichen Wettkampfwochenende gratulieren und freuen uns schon auf einen weiteren Angriff auf die Podestplätze im nächsten Jahr. Vielleicht dann auch wieder mit einer weiblichen Mannschaft.

zurück zur Übersicht