Deutsche Jahrgangsmeisterschaft 2019

Erstellt von do Schwimmen Schwimmen (intern) 23.05.2019

Der Countdown läuft! DSC schickt 19 Schwimmer zu den „Deutschen“.

Nur noch wenige Tage, dann beginnen am 28. Mai die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJaM) in Berlin. Bis zum 1. Juni werden die deutschen Nachwuchsschwimmer ihre Besten ermitteln. Das Wasser im sanierten Berliner 50m-Becken ist nun wieder drin – damit kann es bald losgehen.

Zeit für uns, einen Blick auf unsere DSC-Sportler zu werfen.

Insgesamt sind 19 DSC-Aktive am Start – und damit ein Schwimmer mehr als im Vorjahr. Mit ihren 98 Starts liegen sie jedoch genau gleich mit der Startanzahl aus dem Jahr 2018.

Die Medaillenausbeute 2018 war traumhaft. Die DSC-Schwimmer fischten 6x Gold, 11x Silber und 7x Bronze aus dem schnellen Berliner Becken. Auch im Vergleich mit den leistungsstärksten Vereinen der Bundesrepublik brauchen wir uns hier absolut nicht zu verstecken! 24 Medaillen wollen aber auch erst einmal wieder erreicht werden, zumal mit Alexandra Arlt (aus dem DJaM-Alter herausgewachsen) und Milla Sperlich (Karriereende) gleich zwei der ehemaligen Medaillengewinner fehlen.

Unsere besten Nachwuchsathleten fiebern nun dem Beginn der DJaM ungeduldig entgegen, haben seit August 2018 auf diesen Jahreshöhepunkt hingearbeitet. Training an sechs Tagen in der Woche, teils zwei Mal am Tag, und die letzten Trainingslager auf Fuerteventura und dem Rabenberg sollen sich endlich auszahlen. Es ist eine besondere Situation für die jungen Schwimmer. Anders als in den Spielsportarten mit Ligasystem gibt es nur diesen einen Wettkampf, der über die Qualität und Quantität des absolvierten Trainings Auskunft geben soll.

Unsere Medaillengewinner des Vorjahres:

Alexander Eich (Jg. 2002)
Alexander gewann 2018 6 Medaillen (2/1/3). Das kann er schon deshalb nicht wiederholen, da er 2019 nur 5x am Start sein wird. Langwierige und immer wiederkehrende Infekte im Frühjahr verhinderten eine optimale Vorbereitung. Derzeit ist er mit Schülern seiner Hamburger Schule (er trainiert am Bundesstützpunkt Hamburg) in Rio zur Schüler-WM.

Celine Wolter (Jg. 2004)
Sie gewann 2018 immerhin fünf Medaillen (2/2/1)! Celine hat sich in diesem Jahr ein Mammutprogramm von 7 Starts vorgenommen, unter ihnen auch alle Medaillenstrecken des Vorjahres. Sie kam ziemlich gut durch die Vorbereitung, konnte in dieser Saison auch schon ihre Topleistungen des Vorjahres unterbieten. Daumendrücken!

Rafael Sünkel (Jg. 2002)
Er holte im Vorjahr 5 Medaillen (1/3/1). Seine Vorbereitung war alles andere als optimal. Immer wiederkehrende Ohrenentzündungen ließen ihn lange dem Wasser fernbleiben. Er ist aber ein Kämpfer, kann bereits auf gute Grundlagen zurückgreifen. Er ist immer für Überraschungen gut!

Georg Schubert (Jg. 2001)
Georg holte im Vorjahr 3 Medaillen (1/2/-). Er kam gut durch die letzten Wochen – hier drücken wir die Daumen! Er ist fit und hochmotiviert. Vielleicht erhält er ja als zusätzliche Motivation noch eine JEM-Nominierung im Vorfeld. Zumindest ist der Quali-Zeitraum für die JEM vorbei – und in der Rangliste ist Georg Dritter über 100m Freistil und somit ein möglicher Staffelschwimmer.

Josefine Müller (Jg. 2005)
Sie holte im Vorjahr eine Bronzemedaille. Das wird in diesem Jahr sehr schwer. Eine langwierige Erkrankung war sie weit zurück. Dennoch wird sie ganz sicher in Berlin ihr Bestes geben. Im kommenden Jahr greift das Talent wieder an!

Folgende Sportler sind am Start:

-        Jg. 2001:             Georg Schubert

-        Jg. 2002:             Lilo Firkert, Alexander Eich, Max Hutzler, Rafael Sünkel

-        Jg. 2003:             Kai-Hagen Kreicsi

-        Jg. 2004:             Celine Wolter, Elisa Rosenheinrich, Florian Fröschke, Maximilian Schwick

-        Jg. 2005:             Cassandra Opitz, Josefine Müller, Vivien Gröger

-        Jg. 2006:             Franziska Specht, Grace Nothnick

-        Jg. 2007:             Eva Gräfin von Brühl, Leni von Bonin, Mattea Schubert, Nele Röthig

 Wir drücken allen Sportler und Trainern die Daumen. Wir hoffen auf Verteidigung der Medaillengewinne des Vorjahres und auf neue Medaillengewinner. Wir wünschen allen Sportlern, dass sie den Sprung in ein Finale schaffen. Allein die Qualifikation für die DJaM und damit das Erfüllen harter Nominierungskriterien ist schon ein Erfolg – das Erreichen von Finals ist dann aber immer noch einmal die Krönung. In den deutschen TOP-Acht einer Strecke zu sein, das ist sicher das Ziel all unserer Schwimmer. Wir fiebern zu Hause mit Euch mit!

 -        Veranstaltungsseite

 

        D. Oehme

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.