Alljährliche Vereinsmeisterschaft am 16.11.22

Erstellt von GK/BH Turnen & Sportakrobatik Turnen & Sportakrobatik (intern) 18.11.2022

Zu unserer alljährlichen Vereinsmeisterschaft haben die meisten Turnerinnen neue Horizonte erklommen, indem sie eine höhere Altersklasse im Wettkampf angeboten haben, als sie bisher geturnt haben. Es war eine große Freude für die Trainer:innen und Kampfrichter:innen zu sehen, mit wie viel Ehrgeiz und Freude alle ihre Übungen präsentiert haben.

Unsere kleinere Pflicht zeigte souverän die Übungen der Altersklasse 8/9, wobei sich Lotta L. knapp vor Juna und Alma auf den obersten Podestplatz turnte.

Dank vieler Talente konnten wir 2 Riegen der Leistungsklasse 4 anbieten, eine mit aufsteigenden Turnerinnen aus der Pflicht und eine mit „den alten Hasen“. Aufgeregt und engagiert boten die neue LK4 die höheren Schwierigkeiten an und wurden von Lena gewonnen. Mit großartigen Ausführungspunkten und einem höheren Schwierigkeitsgrad am Boden hat sie eine hervorragende Leistung erbracht. Den 2. Platz holte sich Sheila, dicht gefolgt von Emilia, alle sehr stolz auf ihren großartigen Erfolg.

Die LK4 des letzten Turnjahres hat die Übungen stabilisiert und an der D-Note gearbeitet, so dass sie im nächsten Jahr noch mehr Punkte ergattern können. Dominiert wurde diese Riege von Lotti, die mit eleganten Übungen besonders am Boden und Balken glänzte. Maja erturnte sich den 2. Platz, indem sie ihre stabileren Elemente schön präsentierte. Den 3. Podestplatz verdiente sich Mia mit wunderschöner Haltung und Konzentration.

In der Leistungsklasse 3 starteten 12 Turnerinnen und versuchten ihre atemberaubenden neuen Elemente zu präsentieren, wie zum Beispiel den Rückwärtssalto von Kimberly auf dem Balken. Noch nicht immer gelang das im vollen Maße, aber es ist eine Freude ihnen bei der Entwicklung zuzusehen. Gewonnen wurde die LK3 von Sophia P., welche einen Sprung wie aus dem Bilderbuch über den Tisch zauberte und mit ihrer mitreißenden Art am Boden eine wunderschöne Show zeigte. Den 2. Platz errang Marlene, ein Allround-Talent. Die Bronzemedaille holte sich Sophia K., welche schon beeindruckende Schwierigkeiten anbieten konnte und sich für die nächsten Wettkämpfe sicher noch einiges vorgenommen hat, wie auch ihre anderen Mitstreiterinnen.

Ein bewegendes Ende der Veranstaltung gab es durch die Verleihung der Pokale für besondere Leistungen. Bei der Pflicht wurde die leider wegen Krankheit abwesende Elisa O. für ihre immerwährende Freude am Turnen und durch Mut glänzendes Training geehrt. In der Kür das Vorbild einer jeden Turnerin - Sawa, welche in einer rührenden Rede von Grit hoffentlich aufgezeigt bekommen hat, wie wertvoll sie für den Verein und ihre Mitmenschen ist. Den Trainer:innen-Pokal verliehen die Kinder und Jugendlichen an Anica, die neben ihren strengen freundlichen Trainingsmethoden nicht nur voranbringt, sondern mit ihrem ansteckenden Lachen und Motivationskünsten wieder fast jede Trainingseinheit zu einem schöneren Erlebnis macht.

Vielen Dank auch an unsere fleißigen Trainer:innen, Kampfrichter:innen und organisatorischen Helfer:innen im Rechenbüro, beim Urkunden schreiben oder hinter dem Buffettisch.

Protokoll

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.