1:1 - Punktgewinn bei der SG Striesen

Fußball 21.09.2019

5. Spieltag: SG Dresden Striesen - Dresdner SC 1:1 (1:1)

Vom Auswärtsspiel bei der SG Dresden Striesen hat der DSC beim 1:1 einen Punkt mitgebracht. Enrico Kluge hat per Kopf die Führung der Hausherren egalisiert. Damit bleiben die 98er vorläufig auf Platz 4.

Mit 18 Spielern reisen die Schwarz-Roten zum Tabellenzweiten und bauen die Startformation gleich auf 5 Positionen um. Mit Joe Zacher, Olaf Sieradzki und Julius Wetzel stehen gleich drei Spieler erstmals in dieser Saison in der ersten 11.

Die Friedrichstädter setzen beim 5-3-2 gegen die spielstarken Striesener auf eine sichere Defensive und versuchen durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Vor allem in der 1. Halbzeit gelingt das gut. Die erste gute Möglichkeit haben die Gastgeber nach 9 Minuten, den 25-Meter-Schuss von Oliver Hegewald kann Ralph Schouppe jedoch im Nachfassen parieren. Auf der anderen Seite setzt sich Kapitän Timo Hoffstadt gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, der Abschluss aus 20 Metern ist jedoch zu schwach und Christian Kunath im SGS-Tor hat keine Probleme. Nach einem Pass in die Spitze zögert Martin Käseberg aus Nahdistanz zu lang und ein Abwehrspieler kann klären. Kurz darauf wird ein Schuss von Käseberg nach einem Einwurf abgeblockt. Julius Wetzel legt den Ball auf Hoffstadt ab, der aus 18 Metern jedoch drüber zielt. In der 32. Minute holt sich SGS-Torjäger Jonathan Schulz einen Fehlpass der DSC-Abwehr, umkurvt Schouppe und trifft zum 1:0 für die Hausherren. Nur kurz nach der Führung kommen die Striesener zu einer Doppelchance, doch Schouppe ist jeweils auf dem Posten und pariert stark. Fünf Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit bringt Olaf Sieradzki eine Ecke von der rechten Seite auf den kurzen Pfosten, dort ist Enrico Kluge vor Kunath am Ball und trifft per Kopf zum umjubelten 1:1 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit bestimmen weiterhin die Gastgeber das Spiel, während der DSC nur noch selten in die gegnerische Hälfte kommt. Die Abwehr steht dennoch weiterhin gut. In der 51. Minute setzt sich Schulz gegen mehrere 98er zur Grundlinie durch, den Querpass verpasst David Böhme im 5-Meter-Raum knapp. Bei einem Freistoß von Brais Gonzalez-Sousa aus 23 Metern hat Schouppe keine Probleme. Einen Schussversuch von Schulz kann die Gäste-Abwehr abblocken. Bei einem auf Hegewald durchgesteckten Pass ist Schouppe vor dem Spieler der Gastgeber am Ball. Nach einer Ecke der Striesener kontern die Schwarz-Roten schnell über die rechte Seite und der eingewechselte Aleksandar Milic bringt den Ball in den Strafraum. Am langen Pfosten verpasst der mitgelaufene Sieradzki jedoch die Kugel. Drei Minuten vor dem Ende der Partie sieht der eingewechselte Adib Al Akied wegen Ballwegschlagens die gelb-rote Karte. Außer einem Abschluss von Hegewald aus 17 Metern, den Schouppe pariert lässt der DSC in Unterzahl nichts mehr zu. Nach drei Minuten Nachspielzeit ist Schluss und die 98er entführen aus dem Stadion Dresden-Ost einen Punkt.

Am nächsten Sonnabend kommt der SC Borea Dresden ins Heinz-Steyer-Stadion.

SG Striesen: Kunath – Schmieder, Arnold, Kausch (84. Albrecht), Grahl – Böhme (80. Laroche), Hegewald, Meyer, Gonzalez-Sousa, Koch (73. Boden) – Schulz
Dresdner SC: Schouppe – Zacher, Nguyen, Kluge, Fuchs, Sieradzki – Schütze (66. Al Akied), Hoffstadt (74. Milic), Effenberger – Käseberg (55. Thomas), Wetzel
Tore: 1:0 Schulz (32. Min), 1:1 Kluge (40. Min)
Besondere Vorkommnisse: 87. Min gelb-rote Karte Al Akied [DSC] (wg. Ballwegschlagen)
Zuschauer: 197

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.