Gold bei Mannschaftsmeisterschaft der Jugend

erstellt von do/sh Schwimmen & Wasserball Schwimmen & Wasserball (intern) 29.01.2017

DSC-Mädchen siegen bei DMSJ

  • Das Gold-Team: v.l. Franziska Specht, Vivien Gröger, Tasia Kirchner, Josefine Müller, Cassandra Opitz. (c)Foto:Wollmann

 

Wenn Einzelkämpfer, wie es Schwimmer nun mal sind, mal als Team auftreten dürfen, entwickeln sie meist ungeahnte Kräfte! Die DSC-Mädchen der Jugend D (Vivien Gröger, Josefine Müller, Cassandra Opitz, Tasia Kirchner und  Franziska Specht) haben in Hannover den Sieg bei der DMSJ erkämpft.

Das ist auch der Grund, warum die"Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Jugend", kurz DMSJ genannt, bei Trainern oft hoch im Kurs stehen. So auch in diesem Jahr. Die Dresdner Mädels der Jahrgänge 2005 und 2006 - Vivien Gröger, Josefine Müller, Cassandra Opitz, Tasia Kirchner und  Franziska Specht - mussten den krankheitsbedingten Ausfall von Layla Krause verkraften, die noch bei der Qualifikation dabei war.
Dennoch hielten sie die Konkurrenz der restlichen 11 qualifizierten Mannschaften aus ganz Deutschland beim Bundesfinale am 28./29. Januar 2017 in Hannover in Schach und freuten sich letztendlich über eine hart erkämpfte und völlig verdiente Goldmedaille.

Die Jungen der Jugend C (Jg. 2003/2004) belegten wie nach dem Vorkampf  den 8. Platz, konnten ihre Vorkampfleistung jedoch steigern.
Besetzung: Kai Hagen Kreicsi, Philipp Tuma, Luis Saitenmacher, Maximilian Schwick, Florian Fröschke

Wie bei dieser Veranstaltung üblich erscheinen die Mannschaften kostümiert zur Siegerehrung.

Herzlichen Glückwunsch an die Mädels und ihre beiden Trainer Dirk Bludau und Annett Bräunlich.

zurück zur Übersicht



hoch