MTB-Wettkampf-Saison geht in die Schlussphase

Erstellt von ks Radsport 28.08.2019

Einige Podestplätze in Schwarzenberg

  • Gabriel Rühle und Kuno Köhler im Rennen der U11

  • Podium der U15m - Paul Schneider auf 3

  • Podium U13m - Aron Schubert auf 1

  • Podium der U11w - Anouk Schneider auf 3

  • Paul Schneider (U15) in einer Steilabfahrt

Nach der Sommerpause starteten die Sportler des MTB-Nachwuchses an den vergangenen Wochenenden wieder in den Wettkampfbetrieb. Ein Höhepunkt waren sicher die MTB-Race-Classics am 25. August in Schwarzenberg, die gleichzeitig als Lauf zur Fahrradspartakiade Erzgebirge, dem Rookies-Cup sowie XCO-Bikecup und auch als Mitteldeutsche Meisterschaften zählten. Entsprechend gut besetzt waren die Starterfelder und auch der Dresdner SC reiste mit einer starken Mannschaft an.

Schwarzenberg ist eines der fahrtechnisch anspruchsvollsten Rennen und auf seiner Heimstrecke ist natürlich der RSV Schwarzenberg im Vorteil.

Am Vormittag fanden die Rennen der Erwachsenen sowie der U17 und U19 statt. Leider verhinderten technische Probleme die erwartet guten Platzierungen unserer Sportler. David Philippi erreichte hier trotzdem den 3. Rang, Theodor Günther musste mit gerissener Kette aufgeben.

In der U17 schlugen sich unsere drei Starter entsprechend ihrer Erfahrung und aktuellem Leistungsvermögen achtbar: Benedict Philippi auf 9, Lasse Bernard auf 13 und Felix Brückner auf 18.

Nach diesem ersten Wettkampfblock startete 13:07 Uhr die U15, unter den 26 Fahrern insgesamt fünf vom DSC. Paul Schneider auf Rang 3 und Georg Krause auf 4 konnten Punkte für die Vereinswertung einfahren. Auch Moritz Lindner auf 7 und Edgar Thieme auf 9 kamen in die Top 10. Moritz Springer wurde 16.

In der U13 waren schon 43 Sportler am Start. Hier deutete sich bereits an, dass auf der anspruchsvollen Strecke und bei ausgeloster Startaufstellung noch Losglück und ein guter Start neben dem fahrerischen Können nötig waren. Während Aron Schubert ein souveränes Rennen ablieferte und mit seinem Sieg auch die Gesamtführung im Rookies-Cup übernahm, musste sich Theo Tschirnhorsky nach dem Start aus der zweiten Hälfte nach vorn kämpfen. Sein 13. Platz und der 25. Rang von Oskar Hentschel vervollständigten unsere Ergebnisliste.

Sogar 49 Starter gingen in der U11 ins Rennen, dabei fünf vom DSC, einschließlich Anouk Schneider im Leadertrikot der U11w. Hier wirkte sich die Startaufstellung noch deutlicher aus, insbesondere Anouk Schneider und Kuno Köhler lagen somit nach einer halben Runde weit zurück. Ihre Aufholjagd im weiteren Rennverlauf zeigte aber ihre Stärken. Leider reichte es bei Anouk durch den 3. Platz nicht zur Verteidigung der Gesamtführung, nach dem 3. Rennen gibt es nun in der U11w schon eine 3. Gesamtführende.

Kuno Köhler erzielte mit Rang 15 ein sehr schönes Ergebnis in seiner ersten Wettkampfsaison, gleich gefolgt von Gabriel Rühle. Jannek Wagner auf 27 und Matyas Malina auf 29 waren die anderen Platzierungen. Matyas lag zu Beginn auf 5 sehr gut im Rennen, stürzte dann allerdings.

Den Schluss aus unserer Sicht bildete das U9-Rennen mit Malik Bührdel am Start. Knapp hinter zwei anderen Startern wurde er 6.

Damit sind jetzt – nach der vom Verband aufgrund der Hitzewelle verfügten Absage unseres Heimrennens Ende Juni – drei Rennen des Rookies-Cups absolviert. Wir haben ein Leadertrikot verloren und eines gewonnen, in der Vereinswertung liegt der Dresdner SC nach dem RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg und dem RSV Erzgebirge (Zwönitz) auf dem 3. Platz. Die Abstände sind hier allerdings sehr gering und wir sind gespannt, wie es nach den beiden kommenden Rennen am 8. September in Bad Tabarz und am 14./15. September in Weißenfels (gleichzeitig Bundes-Nachwuchssichtung) aussehen wird.

zurück zur Übersicht