Zahlreiche Titel und starke Leistungssprünge

Erstellt von eh/tb/sh Leichtathletik 23.01.2024

Rückblick Landesmeisterschaften

  • Unser Team bei den Landesmeisterschaften 3000m. Foto: Joselyn Henze

 

Am vergangenen Wochenende fanden in verschiedenen Altersklassen die Landesmeisterschaften statt. Wir dürfen uns über eine sehenswerte Bilanz freuen:


1. Platz: 19x
2. Platz: 13x
3. Platz: 16x

Unser U20-EM-Medaillengewinner von 2023, Ivo Ziebold, eröffnete die Saison mit dem Titel über 60m mit 6,79sek bei den Männern.

Die Staffel der weiblichen U20 in der Besetzung Emmy Weichler - Lara Frenzel - Liv Grete Büchner - Helene Hoffmann lief sich auf Platz 3 der aktuellen deutschen Bestenliste bei den Frauen und schaffte mit 1:39,67min locker die A-Norm für die Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen in Leipzig.

Sebastian Schuch gewann den Titel in der U18 mit einem fantastischen Rennen über 60m Hürden in 7,95sek und setzte sich auf Platz 1 der deutschen Bestenliste ebenso wie Helene Hoffmann in der U20, auch über die 60m Hürden in 8,58sek.

Ida Sommer (U18) wurde zweifache Landesmeisterin über 1500m am ersten Tag und über 800m am zweiten Tag.

Carlo Ziesche feierte seinen ersten Landestitel in seinem ersten 400m-Rennen überhaupt in sensationellen 51,69sek (U18).
Ebenfalls stark über 400m präsentiert sich 400m-Hürden-Spezialistin Liv Grete Büchner in 57,23sek.

Sarina Albertus gewann Gold über 300m der W15 in 44,02sek.

Ben Seifert (M14) und Ole Steinbach (M15) holen sich jeweils über 800m Gold mit deutlichem Vorsprung.

Hürdentalent Neo Dittrich steigerte sich in seinem dritten Wettkampf über die höhere Hürde auf sensationelle 8,89sek und belegte damit Platz 2.

In die Hallensaison gestartet ist auch unser Hochspringer Jonas Wagner, für den die Landesmeisterschaften eher ein Testwettkampf waren. Mit 2,18m siegte er souverän, bestritt den Wettkampf aber aus einigen technischen Umstellungen im Training heraus.

Bereits letzte Woche waren die DSC-Läufer über 3000m erfolgreich. Felix Friedrich (Männer) und Ida Sommer (WU18) konnten dabei die ersten Landesmeistertitel sammeln.

 

 

zurück zur Übersicht