Unsere SpitzensportlerMartin Wolfram

Martin Wolfram

Martin Wolfram mit Tina Punzel in Australien

Martin Wolfram zählt ebenfalls zu Deutschlands erfolgreichsten Wasserspringern. Trotz wiederkehrender starker Schulterprobleme und mehrfachen Operationen kämpft er sich immer wieder an die deutsche und internationale Spitze zurück. Sein Ehrgeiz, seine Einstellung und sein Durchhaltevermögen sind einzigartig. Der Dresdner SC ist stolz, einen solchen Sportler in seinen Reihen zu haben.

2015 wurde Martin Wolfram Europameister vom Turm. Auch danach plagten ihn starke Schulterprobleme, dennoch qualifizierte er sich für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016. Unter Schmerzen sprang er dort eine furiose Serie vom Turm und wurde Fünfter. Für ihn persönlich fühlte es sich wie eine Medaille an, denn nach dem Halbfinale war unklar, ob er zum Finale überhaupt antreten könnte. Sein Kämpferherz bewies er auch danach, als er erneut operiert werden und monatelang pausieren musste.

Er verpasste die Saison 2017, stieg aber Ende des Jahres mit einem Sieg beim Grand Prix in Australien im Mixed mit Tina Punzel famos wieder ein.Obwohl sein Herz für das Turmspringen schlägt, musste er aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme auf das Brett umsteigen, um die Belastung für die Schultern zu reduzieren.

Für 2018 hofft Martin Wolfram auf eine EM-Teilnahme vom Brett oder im Mixed/Synchronwettbewerb, wenn er denn gesund bleibt.

Neben dem Leistungssport hat Martin Wolfram seinen Trainerschein erfolgreich absolviert.

  • Geboren am 29. Januar 1992 in Dresden
  • Europameister Turm Einzel 2015 in Rostock
  • Vize-Europameister 1 m-Brett 2013 in Rostock
  • Rang 5 bei Olympia 2016 vom Turm
  • Rang 8 bei Olympia 2012 vom Turm

Martin Wolfram auf Instagram

Martin Wolfram, Datenbank Team Deutschland

Martin Wolfram bei Wikipedia

Video aus der Olympiavorbereitung 2016.