GesundheitssportRehabilitationssport

Für folgende Indikationen bieten wir Reha-Sport an:

Ärztlich verordneter Rehabilitationssport ist für Menschen gedacht, die durch eine bestimmte Erkrankung gesundheitliche Einschränkungen haben oder damit rechnen müssen. Dies kann der Herzinfarkt sein, der Bandscheibenvorfall, aber auch die Diagnose Diabetes oder Parkinson. Ziel ist es, den von der Krankheit betroffenen Menschen wieder ins Arbeitsleben zu integrieren oder auch die Möglichkeit zu geben weiter oder wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und den Alltag besser zu bewältigen zu können.

Ziel des Reha-Sportes ist es, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern und das Selbstbewusstsein zu stärken. Durch den Sport wollen wir versuchen, die Gesundheit unserer Teilnehmer zu stärken sowie unsere Sportler zu motivieren und in die Lage versetzen, langfristig selbstständig und eigenverantwortlich Bewegungstraining durchzuführen.

Reha-Sport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf die Teilnehmer ein. Der Sport umfasst Übungen, die in der Gruppe regelmäßig ein oder zweimal wöchentlich (in Ausnahmefällen auch dreimal wöchentlich) durchgeführt werden. Das gemeinsame Üben in festen Gruppen ist Voraussetzung, um gruppendynamische Effekte zu fördern, den Erfahrungsaustausch zwischen den Betroffenen zu unterstützen und damit den Selbsthilfecharakter der Leistung zu stärken.

Die Erforderlichkeit für Reha-Sport ist so lange gegeben, wie die Teilnehmer während der Übungsveranstaltung auf die fachkundige Anleitung der Therapeuten angewiesen sind.