Gesundheitstipp des MonatsNr. 5.2018

Der DSC-Gesundheitstipp Nr. 5/2018: Nordic Walking, aber richtig!

Die Abteilung Gesundheitssport präsentiert in jedem Newsletter einen Gesundheitstipp, der im Alltag einfach nachzumachen ist. So achtest Du in wenigen Minuten auf Deinen Körper. Diesmal: Zehn Tipps für gesundes Nordic Walking!

  1. Achte auf die richtige Einstellung der Stocklänge:  Stocklänge = Körpergröße (cm) x 0,65. In Geschäften wird oft mit 0,7 gerechnet. Dann ist der Stock zu lang, Du beugst Deinen Ellenbogen zu stark und trainierst so nicht wie vorgesehen die obere Rückenmuskulatur mit. Außerdem  kann ein zu langer Stock beim Armschwung nach hinten wegrutschen.

  2. Walke in der so genannten Kreuztechnik: Dein Schritt und Dein Stock sind diagonal zueinander ausgerichtet: rechtes Bein vorn - linker Stock vorn.

  3. Deine Schritte solltest Du etwas größer setzen als beim normalen Gehen.

  4. Setze Deine Stöcke in Höhe der hinteren Ferse auf.

  5. Lass die Hände beim Schwingen leicht geöffnet. Klammere Dich nicht am Stock fest! Benutze dazu die speziellen Schlaufensysteme der Nordic-Walking-Stöcke.

  6. Den Druck gibst Du über die Schlaufen, wenn der lange Armschwung nach hinten erfolgt.

  7. Benutze Deine obere Rückenmuskulatur für den Armschwung nach hinten - Du läufst dadurch aufrechter.

  8. Halte Deinen Ellenbogen immer leicht gebeugt.

  9. Entspanne Deine Schultern beim Walken.

  10. Schaue beim Walken immer nach vorn und möglichst nicht nach unten.

Nordic Walking ist durch die Ganzkörperbeanspruchung ein sehr effektives Training. Allerdings nur, wenn die Technik stimmt. Sonst kann es zu Verspannungen kommen.

Daher solltest Du folgende Fehler wie auf dem Foto vermeiden:

  • Nicht den Stock mit den Händen umklammern - Nordic Walking ist kein Wandern.

  • Nicht die Schultern verkrampfen und nach vorn beugen.

  • Die Ellenbogen nicht zu stark beugen.

  • Den Stock nicht zu nah am Körper aufsetzen.

 

Noch ein Tipp zum Material: Abnehmbare Gummi-Pads sorgen für guten Halt auf Asphalt. Die darunter liegenden Metallspitzen geben Halt auf Wiese oder Sand. Daher kannst Du sowohl den Elbradweg zum Nordic Walking nutzen wie auch die Heide.

Beginne mit 20 Minuten. Trainiere dann zweimal pro Woche 45 Minuten. Du wirst sehen, wie der gesamte Körper gefordert wird. Viel Spaß!